IB Freiwilligendienste

Was ist ein Freiwilligendienst?

Ein Freiwilligendienst gibt dir die Chance, etwas für dich und andere Menschen zu tun. Du erhältst einen Einblick in die Arbeit mit Kranken, Kindern, alten Menschen oder Menschen mit Behinderungen.

Es ist ein soziales Bildungs- und Orientierungsjahr, in dem du ganztägig überwiegend praktische Hilfstätigkeiten leistest. Es steht prinzipiell allen jungen Menschen offen, die ihre Vollzeitschulpflicht erfüllt haben und bei Beginn des Dienstes mindestens 18 Jahre sind. In der Regel dauert ein Freiwilligendienst ein Jahr.

Unser Ziel ist es, dich zur Übernahme von Verantwortung in der Gesellschaft zu ermutigen und dir Einblicke in soziale Berufe und Arbeitsteams zu vermitteln.

Gründe für einen Freiwilligendienst in Deutschland

  • Gesellschaftliches Engagement 
  • Deine Chance zur persönlichen Weiterentwicklung und Erweiterung sozialer Kompetenzen
  • Verbesserung deiner Sprachkenntnisse
  • Einblicke in das Leben und Arbeiten in Deutschland
  • Kennenlernen von Berufen im sozialen, pflegerischen, pädagogischen und kulturellem Bereich
  • Interkulturelles Lernen gemeinsam mit Freiwilligen aus verschiedenen Ländern
  • Spannende persönliche und berufliche Erfahrungen
  • Unterstützung durch pädagogische Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
     

Was erwartet dich?

Deine ersten Tage in Deutschland

Nach deiner Ankunft in Deutschland lernst du deine Ansprechperson, deine Unterkunft und deine neue Umgebung kennen. In den ersten Tagen machst du notwendige Behördengänge und lernst deine Einsatzstelle kennen. Einige unserer Teams bieten zudem spezielle Incoming-Seminartage an.


Während des Freiwilligendienstes erhalten die Freiwilligen

  • Monatliche Vergütung
  • Wohnmöglichkeiten 
  • eine beitragsfreie Sozialversicherung (gesetzliche Kranken-, Renten-, Unfall-, Arbeitslosen- und Pflegeversicherung), 
  • in der Regel 26 Urlaubstage 
  • mind. 25 Bildungsseminartage mit pädagogischer Begleitung durch die Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen des IB und Unterstützung bei allen Fragen und Angelegenheiten
     

Arbeitszeit und Urlaub

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt in der Regel ca. 40 Stunden und richtet sich nach den Anforderungen des jeweiligen Einsatzplatzes in der Einsatzstelle. 

Die Freiwilligen haben Anspruch auf Urlaub (in der Regel 26 Tage). Diese kannst du in Absprache mit deiner Einsatzstelle nehmen.

Geld und Unterkunft

Für dein freiwilliges Engagement erhältst du monatlich ein Taschengeld. Das sind je nach Einsatzstelle monatlich ca. 200,- bis 400,- Euro. 

Und wo wohnst du?

Wir unterstützen dich bei der Suche nach einer geeigneten Wohnunterkunft. Je nach Standort stehen dir die folgenden Unterkünfte zur Verfügung:

  • Wohngemeinschaften
  • Wohnplätze an Einsatzstellen
  • die Anmietung von Wohnungen
  • Gastfamilien

Bitte beachte, dass eine Wohnung oder eine Unterkunft nicht immer garantiert  werden kann. Das hängt von der aktuellen Bewerbersituation ab.
 

Kosten

Die folgenden Kosten müssen von den Freiwilligen selbst getragen werden:

  • Kosten für Ein- und Ausreise
  • Kosten für das Visum
  • ein geringer Kostenbeitrag für Unterkunft und Verpflegung kann anfallen

 

Begleitung und Bildung während des Einsatzes

Unser Angebot an Dich:

  • persönliche Beratung und Begleitung durch die pädagogischen Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen
  • Unterstützung bei Fragen, persönlichen Anliegen  oder auch bei Konflikten in der Einsatzstelle und im sozialen Umfeld
  • Berufliche und persönliche Orientierungshilfe
  • Teilnahme an den pädagogischen Begleitseminaren (mind. 25 Seminartage) zum Austausch mit anderen Freiwilligen aller Nationen und Herkunftsländer, zur Reflexion und Auseinandersetzung mit aktuellen Themen aus Politik, Gesellschaft, Ökologie und zur Stärkung deiner persönlichen, sozialen und fachlichen Fähigkeiten 
     

Bewerbung und Kontakt

Eine Bewerbung ist jederzeit möglich, jedoch beginnt ein Freiwilligendienst in der Regel zum 1. September und zum 1. März (Abweichungen sind je nach Standort möglich). Die Bearbeitungsdauer kann zwischen 3 und 6 Monate dauern.

Voraussetzungen

  • Großes Interesse und eine hohe Motivation an einem Freiwilligendienst in Deutschland
  • Alter von 18 – 26 Jahren
  • Vollzeitschulpflicht ist erfüllt
  • Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift, mindestens Sprachniveau A 2
     

Bei folgenden IB-Teams kannst du dich bewerben:

Freiwilligendienste Nürnberg (freiwilligendienste-nuernberg@ib.de)
Freiwilligendienste München (freiwilligendienste-muenchen@ib.de)
Freiwilligendienste Reutlingen (incoming-reutlingen@ib.de)
Freiwilligendienste Stuttgart (incoming-stuttgart@ib.de)
Freiwilligendienste Tübingen (incoming-tuebingen@ib.de)
Freiwilligendienste Freiburg (freiwilligendienste-freiburg@ib.de)

Auf den Seiten der Teams finden sich weitere spezielle Informationen (z.B. ein Zugang zur Onlinebewerbung oder ein Bewerbungsformular - je nach Team) zur Bewerbung. Allgemeine Informationen zur Bewerbung finden sich hier.

Visumspflicht für Freiwillige mit nicht-europäischer Staatsbürgerschaft

Freiwillige aus dem Ausland, die nicht europäische Staatsbürger/-innen sind, benötigen ein gültiges Visum für die Dauer des Freiwilligendienstes. Damit dieses rechtzeitig beantragt werden kann, muss die Bewerbung bereits ca. 6 Monate vor Beginn des Freiwilligendienstes vorliegen. 
Bitte beachte die Anforderungen beim Visumsantrag der Deutschen Botschaft in deinem Heimatland und vereinbare frühzeitig einen Termin nach fester Zusage und dem Erhalt der schriftlichen Vereinbarung durch den Internationalen Bund.

Einsatzmöglichkeiten

Interessante und vielfältige Einsatzstellen:

  • in der pädagogischen Arbeit mit Kindern und Jugendlichen
  • in der Kinder- und Jugendhilfe
  • in der Schulbegleitung
  • in Wohngruppen und Werkstätten für Menschen mit Behinderung
  • in der individuellen Unterstützung von Menschen mit Behinderung
  • im ergotherapeutischen Bereich
  • mit alten Menschen
  • im medizinisch/pflegerischen Bereich in Kliniken
     

Du lebst in Deutschland?

Liebe*r  Interessent*in, 
du bist auf einer Seite der Freiwilligendienste des Internationalen Bundes e.V. (IB) für Freiwillige aus dem Ausland (Incomer*innen) gelandet.

Hier geht’s zu den Seiten der Freiwilligendienste des IB. Dort findest du alle nötigen Informationen zu den Freiwilligendiensten FSJ, FÖJ und BFD.

Wir freuen uns auf dich!