IB Freiwilligendienste

Was erwartet dich?

Deine ersten Tage in Deutschland

Nach deiner Ankunft in Deutschland hast du zunächst ein paar Tage zur Orientierung. Lerne deine Ansprechperson, Unterkunft und das lokale Umfeld kennen. Der Einzug, notwendige Behördengänge, ein erster informeller Besuch in der Einsatzstelle und vielleicht auch der erste Kinobesuch in Begleitung, erleichtern dir den Start in Deutschland. Einige unserer Teams bieten zudem spezielle Incoming-Seminartage zu Beginn an.

Arbeitszeit und Urlaub

Die wöchentliche Arbeitszeit beträgt in der Regel 40 Stunden und richtet sich nach den Anforderungen des jeweiligen Einsatzplatzes. Zusätzlich nimmst du an insgesamt 25 - 33 Bildungsseminartagen mit pädagogischer Begleitung teil. In dieser Zeit bist du von der Einsatzstelle freigestellt. Die Seminartage bieten dir Unterstützung bei jeglichen Fragen und Angelegenheiten zu Leben und Arbeiten in Deutschland.

Die Freiwilligen haben Anspruch auf Urlaub (in der Regel 26 Tage). Diese kannst du in Absprache mit deiner Einsatzstelle nehmen.

Unterkunft und Vergütung

Für dein freiwilliges bürgerschaftliches Engagement erhältst du am Ende jeden Monats ein Taschengeld. Das sind je nach Einsatzstelle monatlich
ca. 200,- bis 400,- Euro. Die Kosten für die Versicherung übernehmen wir (Kranken,- Renten-, Unfall-, Arbeits-
losen,- und Pflegeversicherung).

Und wo wohnst du?
Wir unterstützen dich bei der Suche nach einer geeigneten Wohnunterkunft. Im Raum Stuttgart, Tübingen, Reutlingen, Ulm, Nürnberg und München stehen beispielsweise - je nach Standort - die folgenden Unterkünfte zur Verfügung:

• Wohngemeinschaften
• Wohnplätze an Einsatzstellen
• die Anmietung von Wohnungen
• Gastfamilien

Eigenbeiträge

Deine Ein- und Ausreisekosten finanzierst du selbst.

 

Begleitung und Bildung während des Einsatzes

Ein wesentlicher Teil unseres Angebotes besteht in
der persönlichen Beratung und Begleitung unserer
Freiwilligen durch die pädagogischen Mitarbeiter/-innen des
IB. Wir unterstützen dich bei persön-
lichen Anliegen, bei Konflikten mit der Einsatzstelle
und im sozialen Umfeld. Gleichzeitig bieten wir dir
Orientierungshilfen für weitere Lebensschritte und
beruflichen Entscheidungen an.

Ein wesentlicher Bestandteil des Freiwilligendienstes
sind die pädagogischen Begleitseminare. Je nach Einsatzort erfolgt eine Zuteilung zu einer Seminargruppe.

25 Bildungsseminartage
Alle Freiwilligen nehmen an mindestens 25 Bildungs- und Seminartagen teil. Dort knüpfst du Kontakte zu anderen
Freiwilligen aller Nationen und Herkunftsländer. Die
Seminartage dienen der Vermittlung und dem Ausbau
deiner persönlichen, sozialen und fachlichen Kompe-
tenzen. Ein weiterer Schwerpunkt ist die Behandlung
gesellschaftlicher Themen und Fragestellungen. Die
Bildungsseminare werden in den jeweiligen Gruppen
durchgeführt und von einem festen Team von Päda-
gogen und Pädagoginnen begleitet.

Unsere Teams in Stuttgart, Tübingen, Reutlingen, Freiburg, Nürnberg und München bieten darüber hinaus 8 zusätzliche Incomingseminartage an.

Nach deiner Ankunft nimmst du gemeinsam mit
den anderen Incoming-Freiwilligen an einem 5tägigen
Incoming-Seminar teil. Dort bekommst du alle Informa-
tionen die zum Leben in Deutschland  und für den Freiwilligendienst benötigst.

Nach 5-6 Monaten findet ein 2tägiges Reflexions-
seminar statt. Erzähl uns von deinen Erfahrungen
und Erlebnissen. Wie geht es dir? Wie können wir
dich unterstützen? Vielleicht bleibt dann noch Zeit
für einen gemeinsamen Ausflug…

Gegen Ende deines Freiwilligendienstes organisieren
wir dann einen gemeinsamen Abschlusstag. Wie war
dein Jahr als Freiwilliger? Wie war das Jahr für dich
in Deutschland? Was planst du für deine Zukunft?
Gemeinsame Aktion/Feier zum Abschluss.

Auf einen Blick

Während des Freiwilligendienstes erhalten die Freiwilligen

• Taschengeld / Vergütung
   (monatlich ca. 200,- bis 400,- Euro), 
• Wohnmöglichkeiten 
• eine beitragsfreie Versicherung in der gesetzlichen
   Kranken-, Renten-, Unfall-, Arbeitslosen- und
   Pflegeversicherung, 
• in der Regel 26 Urlaubstage 
• 25-33 Bildungsseminartage mit pädagogischer
   Begleitung und Unterstützung bei jeglichen
   Fragen und Angelegenheiten